AGB’s

Allgemeine Vereinbarungen

Die allgemeinen Vereinbarungen und Informationen gelten für die Nutzungen und Angebote der Shivas Yoga Lounge, unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art der Durchführung.

Die Teilnahme an den Angeboten ist eigenverantwortlich und erfolgt auf eigene Gefahr. Aufgrund des Fachwissens der AnbieterInnen ist bei Einhaltung der Anleitung jedoch davon auszugehen, das die Übungen ausschließlich einem gesunden Zustand gelten. Für mitgebrachte Gegenstände, Wertgegenstände und Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Kurse

Eine verbindliche Anmeldung muss schriftlich / auch per Mail erfolgen. Der Monatsbeitrag eines Kurses kann nach Beginn nicht erstattet werden. Versäumte Termine können innerhalb eines halben Jahres nachgeholt werden. Danach ist kein Nachholen mehr möglich. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat und muss schriftlich eingereicht werden.

Workshops und Seminare

Die Rückerstattung ist bis zum Beginn der vierten Woche vor einem Workshop oder Seminar mit 50 % des Beitrages möglich. Bei späterm Absagen kann leider keine Rückerstattung mehr erfolgen, es sei denn es gibt einen Personenersatz oder im Einzelfall, wenn Krankheit nachweisbar gemacht wird (mit Attest vom Arzt).

Für die Yogalehrerausbildung und die Yogareisen werden gesonderte Verträge geschlossen, die dann entsprechend verbindlich sind. Wir empfehlen im Zweifelsfall eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen.